Bericht: Feuerwehr Eppingen führt Fahrsicherheitstraining durch


Eppingen, am 12.05.2019 um 11.03 Uhr


Eppingen

Am vergangenen Wochenende veranstaltete die Feuerwehr Eppingen erstmals ein unter Eigenregie durchgeführtes Fahrsicherheitstraining. Rund 25 Kameraden folgten der Idee des Kommandos und wurden Freitagabend in einem rund zweistündigen Theorieteil von Fahrlehrer Jochen Romig in Sachen Verantwortung, Fahrverhalten, Geschwindigkeit, Bremsweg, um nur einige Themen zu nennen, unterrichtet. "Denn nur wer sicher am Einsatzort ankommt, kann auch anderen helfen", betonte Jochen Romig am Ende der Veranstaltung.

Voller Vorfreude startete die Mannschaft dann samstags in den praktischen Teil. Insgesamt hatten sich die vier "Trainer" Stefan Berkau, Steffen Groß, Dominik Keller und federführend Rolf Wagner sechs Übungen ausgedacht, welche es im gesamten Eppinger Stadtgebiet zu bewältigen galt. Vor allem das "Vertrautsein" mit den "fremden" Fahrzeugen, welche man nur wenige Male im Jahr und bei einer Einsatzfahrt dann auch meist unter Stress steuert sowie die Einschätzung der Feuerwehrfahrzeuge, welche in Sachen Größe und Gewicht nicht mit einem PKW vergleichbar sind, standen hierbei im Vordergrund. So mussten sich die Teilnehmer u.a. beim Geschicklichkeitsfahren, Anfahren am Berg, Durchfahren eines Slalomparcours oder dem Einleiten einer Vollbremsung beweisen. Nach dem rund fünfstündigen Programm trafen gegen 13.00 Uhr alle Kameraden wieder sicher und unfallfrei im Gerätehaus ein.

An dieser Stelle nochmals recht herzlichen Dank an die Organisatoren, die "Trainer" und Jochen Romig für das interessante und kurzweilige Fahrsicherheitstraining. 

Aktuelle Berichte

Ältere Berichte