Feuerwehrkapelle



Die Anfänge der Blasmusik in Mühlbach reichen bis ins Jahr 1925 zurück. In dieser Zeit wurde der Musikverein Mühlbach gegründet. 
Nach Beendigung des zweiten Weltkrieges, bei dem einige Musiker gefallen waren, fanden sich die Verbliebenen bald wieder zusammen. Hinzu kamen noch musikalisch begabte junge Leute aus den osteuropäischen Vertreibungsgebieten nach Mühlbach. Bald hatte die Vereinigung der Musiker eine beachtliche Stärke erreicht.
Es gab immer mehr Berührungspunkte mit der im Jahr 1938 gegründeten Freiwilligen Feuerwehr. Am 27.09.1949 kam es zu dem Beschluss des Feuerwehrkommandos, den Musikverein als „Feuerwehrkapelle“ zu führen.
Am 14.01.1950 konnte der damalige Feuerwehrkommandant Fritz Moser die Taufe der Feuerwehrkapelle unter der Musikalischen Leitung von Andreas Wurzbach bekannt geben.
Seit dem Jahr 1992 leitet nun schon Helmut Seefried ununterbrochen die Kapelle. Unter ihm wurde das musikalische Niveau der Kapelle stetig verbessert.
Die Kapelle wirkt am kulturellen Leben in Mühlbach aktiv mit und beteiligt sich bei vielen Veranstaltungen im Ort.
Der musikalische Höhepunkt ist jedoch das alljährlich stattfindende Konzert am Pfingstsamstag zur Eröffnung der Mühlbacher Kirchweih. 
Als Vorstandschaft der Kapelle fungiert seit dem Jahr 1998 Bernd Kappel, Bernhard Holz und Heiko Lechner.
Das Orchester der Feuerwehrkapelle Mühlbach besteht zurzeit aus 32 Musikerinnen und Musiker.
Die Proben finden immer freitags von 20.00 bis 22.00 Uhr im Feuerwehrhaus Mühlbach statt.

Alles zum 175 jährigen Jubiläum finden sie hier