Einsatz: Hauptübung der Feuerwehr Eppingen bei Fa. Mayr-Melnhoff


Eppingen, Mühlbach, Rohrbach, Elsenz, Richen, am 17.05.2014 um 13:54 Uhr
Alarmübung


Eppingen Die diesjährige HauptÜbung der Feuerwehr Eppingen fand am 17. Mai 2014 bei der Firma Mayr-Melnhof in Richen statt. Der holzverarbeitende Betrieb stellte hinsichtlich der Größe des Firmengeländes und der Sicherstellung einer ausreichenden Wasserversorgung eine besondere Herausforderung fÜr die Einsatzkräfte dar.Angenommen wurde der Brand einer Hobelmaschine, welcher sich im Verlauf der Übung auf die gesamte Abbundhalle ausbreitete und zu einem Großbrand entwickelte. Analog einem realen Verlauf wurden zunächst die Abteilungen Richen und Eppingen alarmiert, die erste Brandbekämpfungs- und Rettungsmaßnahmen einleiteten. Die von der Übungsleitung eingespielte Eskalation fÜhrte zur Nachforderung weiterer Kräfte der Abteilung Eppingen sowie der Alarmierung des neuformierten "Löschzuges SÜd". Beim "Löschzug SÜd" handelt es sich um die Abteilungen MÜhlbach, Rohrbach und Kleingartach, welche sich als Gesamteinheit gruppieren und mit eigener FÜhrungsmannschaft eigenständig und schlagkräftig eingesetzt werden. Da eine weitere Brandausbreitung simuliert wurde, bekam der Löschzug SÜd die Aufgabe die Brandbekämpfung und Riegelstellung von der angrenzenden Halle zu Übernehmen. Im Verlauf der Übung wurden die Einsatz- und FÜhrungskräfte mit verschiedenen weiteren Lagen, wie z.B. verletzten Personen, den Anrufen besorgter BÜrger, Presseanfragen, Versorgungsengpässen und brandgefährdeten Kraftstofftanks konfrontiert. Aufgrund der Überlastung des städtischen Leitungsnetzes, wurde außerdem zusätzlich eine unabhängige Wasserversorgung von der nahen Elsenz aufgebaut. Da bislang keine geeignete Schienenquerung der Bahnstrecke gegeben ist, wurde diese vorab mit Schläuchen durch einen Durchgangsgraben vorbereitet bzw. angenommen. Die Einsatzleitung erfolgte erstmals mit dem neu beschafften Einsatzleitwagen "ELW 1" der Feuerwehr Eppingen, der dem Einsatzleiter und der FÜhrungsgruppe mit modernsten Kommunikations- und FÜhrungsmitteln UnterstÜtzung gibt. Insgesamt waren rund 90 Einsatzkräfte mit 12 Fahrzeugen an der Übung beteiligt. Als Besucher konnte Kommandant Martin Kuhmann neben dem Betriebsleiter der Fa. Mayr Melnhof auch BÜrgermeister Peter Thalmann, Ortsvorsteher Giselbert Seitz, einige Vertreter des Gemeinde- und Ortschaftsrates sowie auch interessierte BÜrger begrÜßen. Der Kommandant zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Übung und dankte allen beteiligten Einsatzkräften sowie den Übungsplanern fÜr Ihre Arbeit. Ein besonderer Dank galt den Kameraden der DRK-Bereitschaft Richen, welche sich ebenfalls mit einer Gruppe an der Übung beteiligt hatten. BÜrgermeister Peter Thalmann zeigte sich beeindruckt von der Schlagkraft der Gesamtwehr und gab ein positives Feedback zum LöschzÜgekonzept der Feuerwehr Eppingen. Abschließend bedankte er sich seitens der Stadt Eppingen fÜr das Engagement der Einsatzkräfte sowohl bei dieser Übung wie auch der jederzeitigen Einsatzbereitschaft.

Fahrzeuge im Einsatz

Ähnliche Einsätze

Ältere Einsätze

Alles zum 175 jährigen Jubiläum finden sie hier