Einsatz: Großbrand in einem landwirtschaftlichem Anwesen in Kirchardt


Eppingen, am 29.07.2019 um 23:16 Uhr
Gebäudebrand


Eppingen

Am 29.Juli wurde die Feuerwehr Eppingen um 23:16 Uhr mit dem Alarmstichwort "GAS4 Brand Überlandhilfe" zu einem landwirtschaftlichen Anwesen nach Kirchardt alarmiert.
Das Alarmstichwort GAS4 deutet hierbei auf einen großen Brand hin. Bereits bei der Ausfahrt aus Eppingen Richtung Richen war der Feuerschein am Horizont zu erkennen. Durch die Funksprüche der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Kirchradt zeigte sich schon das Ausmaß des Einsatzes. Der Stall eines Putenmastbetriebs stand in Vollbrand und drohte auf weitere Gebäude überzugreifen.
Der Besitzer versuchte noch seine 5000 Tiere aus dem Stall zu retten. Diese blieben aber aufgrund des Feuers und Lärms wie in Schockstarre stehen. Der Besitzer konnte sich gerade noch in Sicherheit bringen, bevor das Dach einstürzte.
Die Feuerwehren Eppingen, Bad Rappenau, Ittlingen, Neckarsulm, sowie die Berufsfeuerwehr Heilbronn unterstützten die Feuerwehr Kirchardt an der Einsatzstelle. Da es sich um einen Hof außerhalb des Ortes handelte, musste eine Wasserversorgung aus dem Wassernetz im Ort hergestellt werden.
Die Feuerwehr Eppingen unterstützte die Abschnitte Brandbekämpfung, Wasserförderung und Einsatzleitung.
Das Feuer wurde in der Zwischenzeit unter Kontrolle gebracht. Da es sich bei dem ursächlichen Brand um eine große Menge Stroh handelt, dauern die Löscharbeiten noch an und werden sich bis in die frühen Morgenstunden ziehen.
Im Einsatz sind insgesamt 6 Feuerwehren mit 26 Fahrzeugen, sowie 145 Einsatzkräften und Kreisbrandmeister. Außerdem im Einsatz sind das DRK Berwangen, fünf Polizeistreifen, der Kriminaldauerdienst, der Wassermeister sowie der Bürgermeister.
Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, DLK, LF-KatS, GW-T, ELW, MTW sowie 46 Einsatzkräften. Einsatzdauer: acht Stunden.


Fahrzeuge im Einsatz

Aktuelle Einsätze

Ähnliche Einsätze

Ältere Einsätze