Einsatz: Glück im Unglück bei einem Verkehrsunfall auf der L1110


Kleingartach, am 23.07.2010 um 17:46 Uhr
Verkehrsunfall


Kleingartach Am Freitag, 23. Juli, wurde die Abteilung Kleingartach um 17.46 Uhr Über DME zu einem Verkehrsunfall auf der L1110 in der Nähe der Abzweigung Stockheim alarmiert. Ein Abbiegevorgang des einen PKW bemerkte der andere PKW Lenker vermutlich zu spät, so dass er zum Überholmanöver ansetzte und in Folge dessen, um eine Frontalkollision zu vermeiden, ausgewichen ist. Daraufhin kamen beide Fahrzeuge von der Fahrbahn ab. Der eine PKW kam im Freien Feld zu stehen, wo er zuvor noch einen Birnenbaum umgefahren hatte. Das weitere Beteiligte Auto blieb in einem kleineren Abhang auf der Seite liegen. Hier traten Betriebsstoffe aus, welche durch die Abteilung Kleingartach aufgenommen wurden. Die Beteiligten und leicht verletzten Personen wurden beim Eintreffen der Abteilung Kleingartach von dem Anwesenden RTW bereits versorgt. Weitere Tätigkeiten der Feuerwehr waren das abklemmen der Batterien sowie die Verkehrsabsicherung. Über die Dauer der Bergungsarbeiten war die L1110 voll gesperrt. Im Einsatz waren die Abteilung Kleingartach mit dem LF8/6 und insgesamt 17 Mann, ein RTW sowie eine Streife des Polizeireviers Eppingen mit 2 Mann. Einsatzdauer rund 2 Stunden.

Fahrzeuge im Einsatz

Ähnliche Einsätze

Ältere Einsätze

Alles zum 175 jährigen Jubiläum finden sie hier