Einsatz: Gebäudebrand in Einfamilienhaus in Mühlbach


Mühlbach, Eppingen, Kleingartach, am 29.10.2009 um 04:55 Uhr
Gebäudebrand


Mühlbach Rauchmelder retten vermutlich Leben Durch Rauchmelder in der Wohnung wurden kurz vor 5 Uhr morgens die Bewohner eines Einfamilienhauses in der MÜhlbacher Hutbergstrasse geweckt. Im Wohnzimmer war ein Feuer ausgebrochen. Der Rauch breitete sich im ganzen Haus aus. Beim Eintreffen der Feuerwehrabteilung MÜhlbach an der Einsatzstelle, stand der gesamte Wohn, Eß und KÜchenbereich des Einstöckigen Wohnhauses im Vollbrand. Flammen schlugen bereits meterhoch aus den Fenstern des Wohnzimmers. Das Feuer breitete sich schnell Über die Holzdecke auf den Dachstock aus. Schwierig war hier die Brandbekämpfung, weil Dämmung und Isolierung wie Brandbeschleuniger wirkten. Um das Feuer im Dachstuhl zu löschen und Glutnester in der Isolierung des Daches zu entfernen, wurde nahezu die gesamte Dachbedeckung ( Ziegel ) des Hauses entfernt und auf landwirtschaftliche Anhänger verladen. Anschließend die komplette Isolierung des betroffenen Daches abgetragen und in einem bereitgestellten Container zwischengelagert. Das Feuer war erst nach ca. 5 Stunden vollständig gelöscht.Ein Übergreifen der Flammen auf ein Nachbargebäude wurde durch die Feuerwehr verhindert.Der größte Teil des Einfamilienhauses wurde durch das Feuer, Rauch und Löschwasser zerstört. Das Haus ist unbewohnbar geworden. Die Bewohner wurden in einer anderen Unterkunft einquartiert.Zur Klärung der Brandursache wurden die Kriminalpolizei und ein Sachverständiger eingeschaltet.OberbÜrgermeister Klaus Holaschke machte sich persönlich ein Bild der Lage direkt an der Einsatzstelle.Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 300.000 Euro.Im Einsatz waren die Abteilungen MÜhlbach mit 28 Einsatzkräften sowie mit dem LF 8/6 und TSF. Abteilung Eppingen mit 34 Mann und DLK 23/12, TLF 16/25, LF 16/12, MTW, ELW 1, RW 2. Abteilung Kleingartach mit 9 Mann und dem LF 8/6. Zusammen 70 Feuerwehrangehörige.Davon ca. 40 unter Atemschutz. Zwischenzeitlich wurden ein B - Rohr und bis zu 5 - C Rohre, sowie das Wenderohr der Drehleiter eingesetzt. Polizei, der DRK Ortsverein MÜhlbach und der Rettungsdienst des DRK Eppingen waren ebenfalls vor Ort.Mehr zu Rauchmeldern : www.rauchmelder-lebensretter.de

Fahrzeuge im Einsatz

Ähnliche Einsätze

Ältere Einsätze

Alles zum 175 jährigen Jubiläum finden sie hier